Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
15. Januar 2014 3 15 /01 /Januar /2014 18:56

Wer viel läuft, interessiert sich auch für seinen Körper und dass man sich darin wohl fühlt.

 

Wir alle sitzen heute viel zu viel Zuhause, im Auto oder Bus oder Bahn, im Büro.

Körperlich werden wir nur selten gefordert.

Muskeln, die wir am ganzen Körper haben, werden zu wenig gefordert.

Sie verkrampfen, verspannen, werden schlaff, können wichtige Halte- und Stützfunktionen nicht mehr ausführen.

 

Wenn wir laufen, kommt der Körper auf Trapp, der Puls kommt auf Touren, das Blut zirkuliert durch den ganzen Körper, Du spürst in scheinbar jeder Faser Deines Körpers, wie es in Dir pulsiert, wie es fließt. Es macht auch vor Deinen Gedanken nicht halt. Doch nicht jeder Muskel wird beim Laufen benötigt. Manche verkürzen sich auch durch das Laufen, wie z. B. die Wadenmuskulatur.  Andere Körperpartien wie z. B. verspannte und verkrampfte Schultern erfahren keine Erleichterung oder Linderung durch das Laufen.

 

Um fit zu bleiben ist daher mehr nötig als das Laufen.

 

Gymnastik gehört bei mir schon seit vielen Jahren zum täglichen Ablauf genauso wie das Zähneputzen, das Essen und Trinken, die Luft zum Atmen. Mit Hilfe diverser Physiotherapeuten habe ich mir im Laufe der Zeit mein eigenes kleines Programm zusammengestellt. Ich dehne, lockere und kräftige meine Beine, meinen Rumpf, meine Arme und Schultern.

Ich nehme mir jeden Morgen 20 - 25 Minuten Zeit für Liegestützen, Dehnübungen für meine Beine, meine Hüfte, mache Kniebuegen, kräftige meinen Bauch, lockere und kräftige meinen Schultergürtel...

 

Das eigene Wohlbefinden stellt sich nicht von alleine ein, es verläßt Dich im Laufe der Zeit, wenn Du Dich nicht drum kümmerst. Was gibt es wertvolleres, als sich im eigenen Körper wohl zu fühlen?

Es ist es mir wert, mich jeden Morgen darum zu kümmern.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Kornelia - in Alltägliches
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Bianca 01/19/2014 08:38

Kornelia, Du hast vollkommen Recht! Muskel müssen benutzt werden und das nicht nur beim Laufen. Da kommen zu viele zu kurz. Wenn man dann noch im Büro sitzt, so wie wir, kann sich das rächen.
Leider muss ich das zur Zeit bitter erfahren. Ich habe nie gar nichts zum Augleich gemacht, aber es immerwieder schleifen lassen. Da bleibe ich jetzt aber dran!!!
Liebe Grüße, Bianca

Kornelia 01/19/2014 09:58



Ich bin auch erst 2008 während einer Kur drauf gekommen.


Aber seit dem ziehe ich es konsequent durch und fühle mich heute wesentlich wohler als damals. Vielleicht klappt das ja nun auch bei Dir so? Ich drücke Dir die Daumen.


Lieben Gruß


Kornelia



Ika 01/18/2014 10:23

Hallo Kornelia,
finde ich gut, dass Du das in Deinem Blog geschrieben hast.
Ich glaube, viele Menschen machen sich das gar nicht bewußt, was sie ihrem Körper durch "faul sein" antun.
Ich wünsche dir weiter viel Freude und Kraft für alle sportliche Aktivitäten.
Gerade in der letzten Zeit habe ich bemerkt, wie schön das ist, ganz unterschiedliche Sportarten zu machen.
Schönes WE.
Liebe Grüße
Erika

Kornelia 01/18/2014 11:30



Danke, Erika.


Ja, die Menschen rennen lieber von Arzt zu Arzt, anstatt an sich selber zu arbeiten.


Ist in der heutigen Zeit, wo wir alle so viel sitzen, enorm wichtig geworden.


Du machst ja eh ne ganze Menge, was ich toll finde. Weiter so.


Liebe Grüße


Kornelia



Dietmar 01/17/2014 19:49

Im Prinzip gebe ich Dir Recht. Aber soviel Zeit wie du bekomme ich nicht zusammen. Morgens mache ich ein paar Qigong-Übungen, maximal 10 Minuten. Circa dreimal in der Woche (zusammen vielleicht 90
Minuten) Beweglichkeits-, Dehn- und leichte Kraftübungen. Je älter man wird, desto wichtiger ist das als Ergänzung zum Laufen. Das lange sitzen im Büro hinterläßt sonst seine Spuren.

Alles Gute
Dietmar

Kornelia 01/18/2014 11:28



Immerhin machst Du Deine Qigong-Übungen und dann noch einige andere Übungen dreimal die Woche. Das ist doch was. Ich glaube, so wie wir leben, mit stundenlangem Sitzen jeden Tag, macht es nötig,
dass wir an uns arbeiten müssen, damit wir uns wohlfühlen.


Liebe Grüße


Kornelia



Täglichläufer 01/16/2014 15:17

Da kann ich Dir nur zustimmen, wenngleich ich keine Gymnastik für mich hochleben lassen, sondern Kraft- und Kampfsport. Aber egal was man macht, sofern es dem Körper gut tut - was will man
mehr?

Weiterhin viel Freude damit!

Alles Gute,

Marcus

Kornelia 01/16/2014 16:58



Mancher nennt das auch Körperhygiene. Wie man es auch nennt und was man im einzelnen macht. Wir wissen, was gut für uns ist. Das ist gut


Danke. Dir auch viel Freude.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 01/16/2014 07:47

YES - das tun wir
regelmäßig alle Körperpartien in Aktion bringen
du am Morgen
ich am Abend
das Beste, was wir tun können und eigentlich auch müssen
damit es uns weiterhin gut geht.

Auch ich habe ein Programm
das ich regelmäßig durchziehe
und es macht sogar Spaß
weil ich weiß
wofür ich es tue.

Liebe Ostseegrüße nur für DICH

Kornelia 01/16/2014 16:56



Ja, wir tun es regelmäßig.


Ich finde das wichtig und Du auch und wir wissen, dass es uns gut tut.


Vielen Dank!


Dir auch liebe Grüße


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt