Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
19. Oktober 2013 6 19 /10 /Oktober /2013 12:47

Wochenende, Sonnenschein und ein etwas längerer Lauf am frühen Morgen - Läuferherz was willst Du mehr.

 

Bei 12 Grad mache ich mich schon recht früh auf den Weg. Die Straßenlaternen wurden ausgeschaltet, als ich meine ersten Schritte auf den Asphalt setzte.

 

Das Stück durch den Wald war die Sonnenbrille noch oben auf dem Kopf. Aber kurze Zeit später schon dort, wo sie hingehört.

Heute soll es etwas weiter gehen, als den Rest der Woche. Ich möchte langsam laufen, um die Strecke gut zu bewältigen.

Beim Blick auf die Uhr stelle ich aber immer wieder fest, dass ich recht flott unterwegs bin. Ich bremse immer wieder.

 

Oben in den Feldern weht ein kräftiger Wind.

Weht er von hinten, nimmst Du ihn kaum wahr. Du spürst, wie es locker und leicht läuft und Du hast das Gefühl, Du könntest unendlich weit laufen.

 

Aber ich laufe nicht nur geradeaus. Irgendwann führt mich mein Weg nach links und schon ist es nicht mehr ganz so locker und leicht. Ein kräftiger Wind bläst von der Seite.

Kurze Zeit später bläst dieser kräftige Wind von vorne und macht mir das Laufen schwer. So wechselt es immer mal wieder, je nachdem, von wo der Wind gerade kommt.

 

Aber es scheint auch die Sonne und ich bin froh, in kurzen Sachen unterwegs zu sein.

So erreichen die Sonnenstrahlen mein Gesicht, meine Arme und meine Beine.

Die vom Sommer leicht gebräunte Haut bekommt heute noch einmal eine kleine Auffrischung.

 

Um mich herum das Grün, das allmählich immer herbstlichere Farben annimmt.

Hier liegen Kastanien auf dem Boden, da heißt es Obacht geben, damit man nicht umknickt.

An manchen Stellen liegt auch schon buntes nasses Laub auf dem Boden.

Doch das meiste Laub ist noch auf den Bäumen.

Da sind Pferde auf den Wiesen und manchmal auch Kühe.

Da ist mancher mit seinem Hund unterwegs und andere mit dem Fahrrad.

Und ich laufe meines Weges um die Wette mit dem Wind, der mal von hinten schiebt, von der Seite bläst und von vorne meinen Schritt ein wenig bremst.

 

Es zehrt an meinen Kräften, das spüre ich schon. So schön wie es heute ist, aber es ist auch anstrengend zu laufen.

So bin ich froh, dass mein Weg nun nicht mehr weit ist.

Nur noch die Eisenbahnbrücke hoch und wieder runter, ein Stück am Töppersee entlang und dann bin ich auch schon wieder Zuhause und diesmal ziemlich geschafft. Puh.

21,28 km sind zusammengekommen für die ich 2:36:45 Std. gebraucht habe.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Ika 10/21/2013 12:21

Hallo Kornelia,
Sturmläufe sind doch besonders schön, wenn auch Kräftezehrend.
Super, dass Du dort so eine schöne Laufgegend hast.
Wünsche Dir eine wunderschöne Woche.
Hier ist es übrigens richtig warm geworden.
Liebe Grüße
Erika

Kornelia 10/21/2013 17:40



Ja, das stimmt.


Hier ist auch recht warm.


Lieben Gruß


Kornelia



Täglichläufer 10/20/2013 10:10

Das war sicher ein großartiger Lauf, den Du erleben durftest. Ja, solche Sturmläufe sind einfach wunderbar, ich liebe das auch sehr. Und die Temperaturen wirken auch eher spätsommerlich als
herbstlich. Aber vermutlich wird sich das bald ändern.

Einen angenehmen Sonntag und schöne Läufe im Spätsommer.

Liebe Grüße,

Marcus

Kornelia 10/20/2013 10:31



Ja, es war ein guter Lauf, aber auch recht anstrengend.


Gestern waren die Temperaturen noch sehr angenehm. Heute haben wir hier schon früh am Morgen sehr schwüle 15 Grad. Ich hoffe, das ändert sich bald wieder.


Danke! Dir auch einen schönen Sonntag mit angenehmen Läufen.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 10/19/2013 14:05

12 Grad, das sind je angenehme Temperaturen, bei uns gab es heute Frost, und wir zogen bei läppischen 3 Grad los - aber ich habe den Lauf mindestens so genossen wie du, du an deinem Töppersee - und
ich an UNSERER Ostsee. Schönes Wochenende, liebe Kornelia !!

Kornelia 10/19/2013 16:47



Ja, die Temperaturen waren recht angenehm heute zum Laufen.


Mittlerweile sind es hier 19 Grad, fast schon zu warm zum Laufen. An 3 Grad müßte ich mich erst mal wieder gewöhnen, ist ja ganz schön kalt bei Euch.


Ich denke oft an Deine Ostsee.


Lieben Gruß


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt