Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. August 2014 5 01 /08 /August /2014 08:25

Gestern als ich am See lief, lagen sie wieder da auf der Wiese in sehr leichter Bekleidung.

Manche suchen sich ein ruhiges schattiges Plätzchen, andere liegen in der prallen Sonne und lassen sich von der Sonne bescheinen.

Sie liegen da in der Sonne, als hätten sie nie etwas von den Gefahren solch einer Sonnenbestrahlung gehört, als hätten sie keine Ahnung, von den gravierenden Folgen, die so ein Verhalten nach sich ziehen kann.

 

Und auf meinem Weg beobachte ich die Menschen um mich herum, wie sie aussehen.

Die meisten sind leicht bekleidet. Manche mit Trägershirts und noch weniger.

Die Haut sieht gebräun aus von der Sonne, sie haben schon häufiger ein Sonnenbad gehabt.

Man sieht nicht einen hellen Streifen an ihnen, sind offensichtlich makellos gebräunt.

 

Wenn ich mich ansehe, sehe ich auch die Folgen der Sonnenbestrahlung.

Ich sehe meine Arme, die gebräunt sind und auch die Beine.

Nicht so kräftig gebräunt, wie bei anderen. 

Meine Haut nimmt nicht so schnell und viel Farbe an.

Und es ist auch keine makellose Bräune.

Man sieht genau, wo mein Shirt anfängt und aufhört, wo meine Uhr am Arm sitzt, wo die Laufhose sitzt und auch die Söckchen, die ich immer anhabe, wenn ich laufe.

Das sind die weißen Stellen auf meiner Haut, wo eben die Sonne keine Chance hat.

Würde ich wie manch anderer im Trägershirt laufen, würde es sicher komisch aussehen.

Auch würde ich einen nicht unerheblichen Sonnenbrand befürchten.

Also trage ich lieber mein ganz normales Laufshirt.

 

Komme ich ein zweites Mal an den auf der Wiese liegenden Menschen vorbei, liegen manche immer noch in der prallen Sonne, als gäbe es kein Morgen mehr.

 

Auf meinem Weg wechseln sich sonnige und schattige Abschnitte immer wieder ab, so dass das Laufen recht angenehm ist.

Ich habe das Gefühl, das mein kleines läuferisches Tief, was mich wochen- / monatelang sehr langsam und schwerfällig laufen lief, überwunden ist.

Die ganze Woche über läuft es schon gut, trotz der Hitze.

Macht Spaß auch bei diesem Wetter zu laufen, stelle ich verwundert fest.

Naja und die vielen Menschen um mich herum, die auf den Wiesen liegen, nehme ich gelassen zur Kenntnis, solange sie mich in Ruhe meines Weges laufen lassen.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Täglichläufer 08/01/2014 13:45

Ich bin auch ziemlich braun, aber das ergibt sich zwangsläufig, wenn man täglich läuft. Mich absichtlich in die Sonne zu legen, um mich zu bräunen - auf die Idee käme ich freilich nicht. Wozu
soll
das gut sein? Aber jeder wie er mag, das interessiert mich nicht.

Schön, daß Dein Tief vorbei ist. So kannst Du nun die Hoch-Zeit wieder richtig schätzen.

Mit sonnigen Grüßen,

Marcus

Kornelia 08/01/2014 15:21



Du bist auch ein dunkler Typ und wirst sicher schnell braun. Kann ich mir bei Dir auch nicht vorstellen, in der prallen Sonne zu liegen.


Ja, es ist schön, wenn es endlich wieder gut läuft.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 08/01/2014 11:48

Das ist hier genauso - hier liegen die Menschen von morgens bis abends in der Sonne, am schlimmsten, wenn sie ihre Kinder nicht genügend schützen und mit Sonnenbrand erneut an der Strand gebracht
werden.

Gerötete Körper,braune Körper, fette Körper, richtig dunkel braun gebrannte Menschen, die schon eine Lederhaut und trotzdem noch nicht genug von der Sonne haben.

Jeder ist seines Glückes Schmied, altes, aber immer noch gültiges Sprichwort !

Gut dass du eine leichte Phase hast trotz Hitze, du wirst es verdient haben !

Kornelia 08/01/2014 15:20



Stimmt, jedes ist sich seines Glückes Schmied. Nur eben die Kinder nicht. :)


Die leichtere Laufphase läßt die Hitze besser ertragen. Danke !


Lieben Gruß


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt