Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
8. Juli 2014 2 08 /07 /Juli /2014 19:05

Wer läuft, macht sich meist nicht nur Gedanken übers Laufen.

 

Die meisten Läufer sind auch bestrebt, sich gut zu ernähren.

Sie stopfen nicht einfach wahllos Alles in sich hinein,

sind bestrebt, ihrem Körper Gutes zu tun, weil sie wissen, dass das nicht egal ist.

 

Das unterscheidet sie häufig von anderen Menschen, vor allem von jenen,  für die jede Art von Sport unvorstellbar scheint.

 

Viele glauben, zu genießen, wenn sie sich nicht "geißeln", wenn sie auf nichts verzichten wollen und machen vor nichts Halt,  noch nicht mal vor Abführtabletten. Das Leben kann so einfach sein. Dafür muss man doch nicht laufen, oder?

 

Hm, Laufen und Abführtabletten, paßt das eigentlich?

 

Haben Läufer es nötig, Abführtabletten zu nehmen?

 

Wenn ich laufe, spüre ich häufig, dass auch mein Stoffwechsel angeregt wird.

 

Laufen regt den ganzen Körper an, nicht nur die Beine, die Füße, die Arme, die Atmung, den Puls usw.

 

Das Blut zirkuliert verstärkt durch den gesamten Körper, bringt jede Körperzelle in Schwung, so scheint es mir, selbstverständlich auch Magen und Darm.

Wobei, der Magen mag es nicht so gerne, wenn er voll ist und ich laufe.

Auch der Darm meldet sich schnell, wenn ich laufe und nicht vorher ausreichend um ihn gekümmert habe und nicht zu vergessen natürlich auch die Blase.

 

Komisches Thema?

 

Mich hat es gerade erschreckt, wie für Abführmittel geworben wird, als wäre es das Normalste der Welt,

als müsse man sich keine Gedanken machen, warum man so etwas überhaupt braucht und was man anstelle von Abführmitteln vielleicht tun könnte.

 

Ich hab noch nie Abführmittel gebraucht.

Wobei ich nicht laufe, damit ich keine Abführmittel brauche.

Ich laufe, weil es mir Spaß macht.

Doch das Laufen bringt auch noch ne Menge anderer Vorteile mit sich.

 

Warum findet man so etwas eigentlich nicht in der Werbung?

Der Spaß am Laufen und an der Bewegung mit all seinen vielen positiven Nebeneffekten auf Körper und Geist?

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

ultraistgut 07/09/2014 11:06

Was sind Abführmittel ?
Habe ich zum Glück noch nie gebraucht
es lohnt sich
wie wir
am Ball zu bleiben
denn Bewegung erspart den Doktor
es sei denn
man stürzt !

Heiße Grüße von der Ostsee

Kornelia 07/09/2014 16:52



Siehste, Du brauchst sowas auch nicht.


Und die Stürze gewöhnen wir uns auch noch ab, vor allem die, mit anschließendem Gang zum Dok. ;)


Lieben Gruß


Kornelia



Täglichläufer 07/09/2014 08:50

Ich hatte in meinem Leben noch nie mit Abführmittel zu tun; ich nehme generell keine Chemie ein (noch nie) und Werbung gucke ich per se nicht. Ergo muß ich hier bei diesem Thema passen.

Aber Laufen oder Täglichlaufen ist nun mal ein Quell der Gesundheit, bloß gut, daß die Masse an Menschen das nicht so sieht, sonst würden einige Pharmakonzerne bankrott gehen und das wäre doch
schrecklich, oder? ;) Mit gesunden Menschen kann man nur schlecht Geld verdienen.

Alles Gute,

Marcus

Kornelia 07/09/2014 16:51



Sag ich doch, brauchen Läufer nicht.


Eigentlich ein Skandal, dass man mit gesunden Menschen schlechter Geld verdienen kann.


Lieben Gruß


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt