Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
11. Mai 2014 7 11 /05 /Mai /2014 08:23

Laufen hält länger jung, liest und hört man desöfteren.

Ist das so?

Sieht man mehr jüngere Menschen laufen oder mehr ältere?

Wie fühlt man sich selber, wenn man läuft?

Fühlt man sich jünger?

Fühlt man sich vorher jünger oder während des Laufens oder gar danach?

Oder ist das Alter etwas, was nicht wirklich wichtig ist?

 

Wie ist das, wenn Dich irgendein blöder Kommentar trifft, wie z. B. "Guck mal, wie die Alte da läuft"?

Ist Dir das egal oder denkst doch vielleicht für einen kurzen Moment darüber nach, wie Du läufst, vielleicht wie alt Du bist, wie alt die Andern sind, für wie alt die Andern Dich halten?

Macht es Dir wirklich gar nichts aus oder trifft es Dich vielleicht doch ein wenig?

 

2014 0543

 

Macht es Dir was aus unter jungen Menschen, der oder die Älteste zu sein?

Schmeichelt es Dich, wenn Du unter vielen Menschen vielleicht der oder die Jüngste bist?

 

Im normalen Leben fällt es mir häufig schwer, das Alter der Andern richtig einzuschätzen.

Mancher sieht älter aus als er ist und ein anderer würde ohne Ausweis viel besser (jünger) abschneiden.

Doch wie wichtig ist das eigentlich?

 

Ist jünger sein besser als etwas älter oder gar alt sein?

Oder ist älter sein besser als jünger sein?

Ab wann ist man eigentlich älter oder gar alt?

Gibt es dafür eine Grenze und wenn ja, wer bestimmt diese?

 

Kann man nicht auch mit 80 noch jung sein oder mit 20 alt?

Was macht es aus, "jung" oder "alt" zu sein?

 

Ist es wirklich erstrebenswert, "forever young" zu sein?

 

Alles ist vergänglich, jedes Leben, jedes Jahr, jeder Monat, jeder Tag und jeder einzelne Augenblick.

Spielt da das Alter wirklich eine Rolle?

Wärst Du heute lieber jünger als Du bist oder gar lieber etwas älter?

Viele färben sich die Haare, wenn sie grau werden.

Mancher läßt sich seine Falten im Gesicht bearbeiten und noch andere Dinge.

Warum tun sie das? Ist es schlimm oder schlecht alt zu sein oder alt auszusehen?

 

Die Menschen feiern häufig ihr Älterwerden. So ist der Brauch.

Mancher feiert es mit Pauken und Trompeten und riesigem Traraa.

Ein anderer nimmt es stillschweigend und gelassen hin.

 

Gesetzlich ist manches geregelt, was mit dem Alter zusammenhängt, wann man z. B. in die Schule kommt, wann man volljährig wird, wann man irgendwann vielleicht mal in Rente gehen kann ...

 

Ist es dann doch vielleicht egal, ob laufen jünger hält oder nicht oder wie oder was?

 

Würdest Du auch laufen, wenn laufen Dich schneller altern ließe?

Spielt das Alter für Dich beim Laufen irgendeine Rolle oder ist es tatsächlich egal?

 

Bist Du stolz auf Dein Alter oder schämst Du Dich gar dessen?

Dürfen es Alle wissen oder hältst Du es lieber geheim?

 

 

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Täglichläufer 05/12/2014 13:42

Ich ziehe da keine Verbindung zwischen Alter und (Täglich)Laufen, da das Alter relativ ist und natürlich primär vom Genmaterial bestimmt wird. Laufen ist da sekundär. Auf das Alter kann man weder
stolz sein, noch sich schämen. Und auch die frechen Jugendlichen, die keinen Respekt vor dem Alter haben, werden dereinst gebrechlich voller Schmerzen das Totenreich betreten, so sie denn alt
werden dürfen. Dumme Kommentare sind per se bedeutungslos.

Liebe Grüße,

Marcus

Kornelia 05/12/2014 17:06



Vielleicht siehst Du das in ein paar Jahrzehnten etwas anders?


Ich sehe es wie Du, dass man auf sein Alter weder stolz sein kann noch sich schämen muss. Und dennoch, wer wirklich alt ist, ist oftmals stolz drauf, warum auch immer. Letztlich ist es aber keine
Leistung, die man tatsächlich steuern kann. Trotzdem feiern die meisten ihre Geburtstage und runde dann manchmal richtig groß. Scheint ja doch nicht so ganz egal zu sein oder?


Liebe Grüße


Kornelia



Bianca 05/11/2014 22:14

Ein schöner Beitrag, Kornelia. Das Alter - ich mache mir selten Gedanken über mein eigenes. Auch über das Lebensende nicht. Ich lebe im hier und jetzt.
Es gibt sicher auch nachdenkliche Momente oder Gespräche das Thema betreffen - damit kann ich dann aber schwer umgehen.
Altern - seit einem halben Jahr trage ich (zum anfänglichen Entsetzen meiner Teenager-Kinder) mein silber durchzogenes Haar ungetönt. Aber das bin ich, und zur Zeit ist mir danach.
Im Alter möchte ich einfach eine rüstige Rentnerin sein und laufen, laufen, laufen. Das hält bekanntlich jung.
Liebe Grüße, Bianca

Kornelia 05/12/2014 17:03



So oft denke ich da auch nicht drüber nach. Aber manchmal eben doch.


Das ist die Frage, ob Laufen tatsächlich jung hält? Ich wünsche es Dir. Doch solange man laufen kann, geht es einem auf jeden Fall ganz gut, meine ich.


Liebe Grüße


Kornelia



Dietmar 05/11/2014 18:40

Laufen fördert die Gesundheit. Allerdings wird niemand dem Alter davonlaufen können. Egal, Hauptsache es macht Spass. In diesem Sinne alles Gute, Kornelia.

Kornelia 05/11/2014 19:35



Der Spaß am Laufen ist das Wichtigste.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 05/11/2014 13:56

Man ist, was man ist
ich habe jede Lebensphase
ab einem gewissen Alter genossen
momentan fühle ich mich richtig gut
was in meinem Personalausweis steht
ist mir wurscht
es geht mir sehr gut
und jeder von uns wird alt werden
so er das Glück haben wird


fühle mich meist unter Jüngeren wohler
weil ich mich selbst jünger fühle, als ich bin
ich lebe meine Leben
genieße es
bin dankbar für jeden guten Tag
und sowieso fürs Laufen
Alter
was ist das
ich kannte eine Mitschülerin
die war schon als Kind in meinen Augen alt
darum
leben wir unser Leben
genießen wir es
egal
wie alt wir sind
und gehen müssen wir auch alle
irgendwann.....................

Wünsche dir noch einen ganz besonders schönen Tag
an diesem ganz besonderen Tag

ciaoooooooo dazu eine besonders große Brise Meeresluft ... nur für dich.....

Kornelia 05/11/2014 17:37



Das kann ich mir bei Dir auch gut vorstellen.


Du gehörst für mich zu den Personen, die ihren Ausweis auch wegschmeißen könnten.


Würdest sicher nicht schlechter abschneiden.


Ich hatte mal ne Kollegin, die 3 Wochen depressiv krank ausfiel, weil sie 35 geworden ist.


Hab ich nie wirklich verstanden.


Dankeschön. Habe ich ganz tief aufgesogen, ganz ehrlich.


Liebe Grüße


Kornelia



Anne 05/11/2014 13:32

Für mich spielt Alter nur insofern eine Rolle, als ich mir immer wieder dessen bewusst werde, dass ich mit jedem Tag, den ich altere, dem Ende meines Lebens näher komme - in gewisser Weise ängstigt
mich diese Endlichkeit, in anderer ermutigt sie mich intensiv zu leben. Und zum intensiven Leben gehört Laufen. Selbst wenn es mich schneller altern ließe, würde ich diesen Preis gern bezahlen (es
sei denn, ich hätte nur noch z.B. 10 Läufe frei und würde dann tot umfallen). Mir ansehen und wissen darf ruhig jede/r mein Alter. Natürlich pflege ich mich und versuche, nicht "verlebt"
auszusehen. Aber diese Ideologie von "nur jung = schön" lehne ich ab - dann lieber "in Würde altern".

Liebe Grüße,
Anne

Kornelia 05/11/2014 17:34



Dass unser Leben endlos ist, sich das immer wieder bewußt zu machen, ist sicher gut.  Aber derzeit mache ich mir nur sehr selten Gedanken über das Lebensende. Ist hoffentlich noch
tatsächlich weit weg. Ich finde es schön, dass Laufen für Dich zum intensiven Leben gehört. Für mich gehört das Laufen auch zum wichtigen Teil der sinnvollen Freizeitgestaltung. Kann ich daher
gut nachvollziehen.  In Würde Altern wollen sicher die meisten. Wollen wir hoffen, dass wir das auch so können.


Liebe Grüße


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt