Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
27. März 2014 4 27 /03 /März /2014 17:29

Vor einer Woche habe ich den letzten Artikel hier geschrieben.

Höchste Zeit, dass ich mich hier mal wieder zu Wort melde.

 

Es geht mir gut und ich habe Spaß an meinen Läufen.

Seit Montag arbeite ich wieder. Da zieht sich die Zeit jedesmal ungleich viel länger als wenn man nicht arbeitet.

Wenn ich aus meinem Bürofenster blicke,

IMAG0433

sehe ich viel Beton und in der Ferne die Schornsteine von Thyssen-Krupp, die unaufhörlich ihren Dreck in den Himmel blasen.

Die ganze Gegend drum herum sieht von weitem viel diesiger aus, als Gegenden in anderen Richtungen.

Früher gab es hier viel mehr Großindustrie. Ich bin quasi damit groß geworden.

 

Froh bin ich jedesmal, wenn endlich Feierabend ist.

Ich bin auch froh, wenn mein Weg mich dann direkt nach Hause führt.

Oftmals kann ich es kaum abwarten, endlich meine Alltagskleidung gegen die Laufkleidung zu wechseln,

die Straßenschuhe gegen meine Laufschuhe, die Armbanduhr gegen meinen Garmin,

die normale Brille gegen meine Sonnenbrille, die ich zum Laufen meisten auf habe.

 

Wenn es dann los geht, sind die Bilder der Stadt und auch der Lärm und der Dreck meistens schnell vergessen.

Ich laufe gleich nach etwa 100 m durch einen schönen Wald. Der ist nicht groß, aber für mich bestens geeignet,

um auf Abschalten und Wohlfühlen zu wechseln und allen Alltagsballast von mir abfallen zu lassen.

Einmal muss ich eine Hauptstraße überqueren. Da muss ich Acht geben, weil der Verkehr an dieser Stelle nicht ohne ist. Manchmal drücke ich auch den Knopf an der Fußgängerampel.

Aber danach hält mich nichts mehr auf. Dann führt mein Weg direkt zum Töppersee hin.

 

Heute schien mal wieder die Sonne und es war angenehme 16 Grad warm.

Das fand aber nicht nur ich angenehm. Es waren wieder viele Menschen unterwegs.

Auch gibt es schon wieder viele große Mückenschwärme.

Da hilft meist nur eins: Mund und Nase zu, Augen manchmal auch und ganz schnell durch.

Manchmal kommt man unbeschadet durch. Manchmal hat man aber auch überall im Gesicht und am Hals und den Armen und der Bekleidung diese kleinen Viecher. Brrrr.

Aber ansonsten erfreue ich mich an den angenehmen Sonnenstrahlen, an der angenehmen Atmosphäre.

Ich laufe oft um Menschen herum. Manche nehmen völlig ungeniert zu zweit die ganze Breite des Weges in Anspruch.

Manche hören, wenn man von hinten angelaufen kommt und gehen freundlich ein wenig zu Seite.

Andere zeigen keine Regung, gucken sogar überrascht bis böse, wenn man dann an ihnen vorbeiläuft.

 

Wenn andere Läufer oder auch Walker einem entgegen kommen, ist es manchmal spannend, wenn man auf der gleichen Spur des Weges sich nähert, wer wohl am Ende wem Platz machen wird.

Manche laufen sowas von stur ihren Weg, würden einen glatt über den Haufen rennen, würde man nicht von sich aus die Spur wechseln. Sie grüßen nicht und ihr Schritt ist streng, genauso wie ihr Blick.

Oft aber ist schon von weitem anhand der Körpersprache zu erkennen, wer auf welcher Spur am anderen vorbeilaufen wird. Man grüßt sich freundlich und läuft entspannt weiter.

 

Das Wetter ist angenehm und es macht trotz mancher Unannehmlichkeit Spaß hier lang zu laufen.

Manchmal sehne ich mir jedoch auch Regenwetter herbei um noch mehr Ruhe zu haben.

Doch ich will nicht undankbar sein.

Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit habe, nach der Arbeit meine Runde laufen zu können, mein

schönes Laufgebiet nicht weit von meinem Zuhause vorzufinden.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Täglichläufer 03/28/2014 09:09

Es ist erstaunlich, wie heiß es bei Dir ist. Wenn ich das lese, bin ich doch sehr froh, hier am Morgen noch bei 0 °C oder -01 °C laufen zu dürfen; die Hitze kommt noch früh genug. Aber ja, wir
können uns das nicht aussuchen. So früh wie ich laufe, sind kaum andere Menschen unterwegs, in den Wäldern gleich gar nicht.

An dieser Stelle wünsche ich Dir auch etwas Einsamkeit - genieße sie.

Alles Gute,

Marcus

Kornelia 03/28/2014 15:12



In den Nächten zuvor war es hier auch frostig. Heute früh aber schon wieder 8 Grad und mittlerweile 20 Grad. Aber morgen werde ich auch wieder früh unterwegs sein und hoffentlich etwas Einsamkeit
finden.


Danke!


Lieben Gruß


Kornelia



ultrraistgut 03/28/2014 08:05

Die Sicht aus deinem Bürofenster ist ja grausig, man braucht nicht viel, um zu erahnen, wie die Luft dort ist.

Aber zum Glück kannst du nach Feierabend ausweichen, die Natur und deinen See genießen, wenn auch schon Mücken die Gegend überfluten, dir Leute nicht aus dem Weg gehen, egal, Hauptsache draußen und
Bewegung. 16 Grad davon können wir hier nur träumen, das Thermometer steigt bei uns derzeit überhaupt nicht, bleibt bei 6 ° stehen - brrr, aber es wird auch bei uns - irgendwann - zu kalt ist
nichts, zu warm auch nicht.

Kannst dich ja jetzt am Wochenende noch " austoben ".

Kornelia 03/28/2014 15:11



Manche finden diesen Blick schön. Ich kann mir auch was viel Schöneres vorstellen und vor allem was Sauberes.


Ja, stimmt. Hauptsache man kann dann zum Feierabend raus und die Natur und die Bewegung genießen. Heute sind hier schon wieder 20 Grad!


Bin froh,morgen früh laufen zu können.


Lieben Gruß


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt