Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
26. September 2013 4 26 /09 /September /2013 19:05

Kennst Du die Einsamkeit?

 

Weißt Du wie das ist, wenn man unter Menschen ist, wo man mittendrin ist und doch außen vor?

Wo man dazugehört und doch irgtendwie nicht wirklich?

Die Anderen lachen über Dinge, über die Du nicht mal lächeln kannst, reden und amüsieren sich, während Du Dich langsweilst. Du merkst, Du gehörst nicht wirklich dazu und willst es auch gar nicht.

Dann bist Du manchmal der einsamste Mensch trotz all der Leute um Dich herum.

Kein schönes Gefühl.

 

Ein paar Stunden später bist Du wieder einsam, doch es fühlt sich so anders an.

Du läufst alleine Deines Weges, läufst nach Deinem eigenen Rhythmus, spürst Deinen Puls, Deinen Atem, Deine Füße tragen Dich so leicht und locker, es fühlt sich fast wie schweben an.

Und Deine Gedanken, sie gehen auf Reisen, auf ihre ganz eigene Reise.

Da ist nichts was Dich stört, kein Piep, kein Mucks, kein blödes Geschwätz oder dummes Gekicher.

Du bist endlich weit weg davon.

Du bist alleine und hast Deine Ruhe, genießt ungestört das Jetzt und Hier.

Hier gehörst Du hin, daran besteht überhaupt kein Zweifel.

Hier bist Du Du, so wie Du bist ohne Wenn und Aber, ohne schlechtes Gewissen, ohne Rechtfertigung, ohne Zwang.

Du liebst dieses Alleinsein, diese Einsamkeit, hast Dich vielleicht sogar den ganzen Tag danach gesehnt.

Wo oder wann kann man diese Einsamkeit besser genießen, als Jetzt und Hier?

 

Kennst Du das auch?

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Ika 09/28/2013 09:27

Liebe Kornelia,
danke für Deine interessanten Ausführungen über die Einsamkeit.
Ich fühle mich in großen Gesellschaften meistens einsam, weil da das Gespräch mit dem einzelnen fehlt.
So "Gruppengespräche" finde ich oft nur blöd, weil es häufig an Tiefgang fehlt.
Allerdings habe ich das in letzter Zeit auch mal anders erlebt.
Da waren auf einmal kleine Grüppchen miteinander in ernsten Gesprächen vertieft...
Dagegen beim alleine Laufen ist es mir Bedürfnis, meinen Gedanken nachzugehen und mich nicht von Gesprächen ablenken zu lassen.
Ich laufe ja normalerweise alleine, schon weil ich langsamer als Andere bin, aber dieses "Alleine" ist nur Genuss.
So wünsche ich Dir viele genussvolle Läufe.
Liebe Grüße
Erika

Kornelia 09/28/2013 11:24



So wie Du es beschreibst, liebe Erika, ist es bei mir auch meistens.


Das Alleine-Laufen ist häufig genug auch bei mir purer Genuss.


Geniessen wir uns Läufe.


Liebe Grüße


Kornelia



Täglichläufer 09/27/2013 09:22

Nichts geht über die Einsamkeit beim Täglichlaufen. Aber darüber habe ich schon so viel geschrieben, da kann ich mich hier zurückhalten. Genieße sie, wann immer Du kannst. Und der Rest ist
Schweigen. Und Genuß.

Liebe Grüße,

Marcus

Kornelia 09/27/2013 16:53



Ja, einsame Läufe sind schön. Obwohl in angenehmer Gesellschaft macht es auch viel Spaß. Aber nach einem anstrengenden Arbeitstag bevorzuge ich einsame wohltuende Läufe und genieße sie dann auch.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 09/27/2013 08:02

Das verstehe ich sehr gut
ich kenne auch beider Arten von Einsamkeit
lieber aber ist mir die Einsamkeit mit mir alleine
Einsamkeit kann schön sein
nach einem hektischen Arbeitstag
nach Ärger
bei Kummer
man findet zu sich
und Zufriedenheit

Regengrüße von der See

Kornelia 09/27/2013 16:52



Die Einsamkeit beim Laufen ist mir die liebste, obwohl in nette Gesellschaft zu laufen auch toll ist. Aber hier geht es ja um die Einsamkeit. Nach einem langen Tag in der Innenstadt im Büro ist
das einsame Laufen jedesmal Balsam für mich.


Sonnige Grüße vom Niederrhein


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt