Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
31. August 2013 6 31 /08 /August /2013 08:58

Als ich heute früh loslief, war es draußen noch stockduster. Ich wagte trotzdem den Weg durch den Wald.

Mittendrin konnte man wirklich fast nichts mehr sehen, auch nicht den Weg und ob da ein Hindernis liegt oder nicht.

Ich lief da glaube ich so langsam lang wie nie zuvor.

Froh war ich, als die 500 m zu Ende waren und ich wieder auf der beleuchteten Straße war.

 

Kurze Zeit später am See konnte man deutlich besser gucken. Es dämmerte allmählich.

Und als ich endlich in den Feldern war, war die Straßenbeleuchtung schon nicht mehr nötig. Es war mittlerweile hell geworden.

Der Himmel war bedeckt und die Temperatur mit 16 Grad zum Laufen ganz angenehm.

Ich lief locker und leicht meines Weges und hatte meinen Spaß daran. Es ist schön zu sehen, wie der Tag erwacht, wie der Himmel heller wird, wie er sich verfärbt in orange-roten und gelben Farben. Viele Kaninchen hoppelten kreuz und quer um mich herum und einmal habe ich in den Feldern ein Reh gesehen. Für mich sind das Sehenswürdigkeiten, die ich hier  später am Tage nie zu sehen bekommen würde.

Es war mittlerweile eine Stunde vergangen und die Hälfte meiner heutigen Strecke war geschafft. 61 min. zeigte mir mein Garmin für die ersten 8 km an.

Ich lief weiter locker und leicht und völlig problemlos.

Nach 11 km machte ich meine zweite kurze Trink-Geh-Pause.

 

Dann lief ich weiter und  zog ein wenig das Tempo an. Das Laufen nach Trainingsplan hat mir desöfteren schon gezeigt, dass doch mehr in mir steckt, als ich zuvor selber glauben wollte. So lief ich die zweite Hälfte meiner heutigen Strecke um ca. 3 Minuten schneller als die erste und ich fühlte mich sehr gut dabei.

Ich konnte die frühen Morgenstunde dabei genießen und hatte viel Spaß dabei.

So kann es gerne weiterlaufen.

 

 

 

 

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Täglichläufer 09/01/2013 13:57

Willkommen im Herbst, der Wandel ging recht zügig. Nun folgt so langsam die dunkle Jahreszeit. Möge es so für Dich weiter laufen, angenehme Läufe voller Spaß - ungeachtet der Dunkelheit. Aber
auch
die Dunkelheit hat ihre Reize - genieße sie.

Liebe Grüße,

Marcus

Kornelia 09/02/2013 14:05



Ja, die Dunkelheit hat ihre Reize, aber auch ihre Tücken. Deshalb meide ich sie.


Lieben Gruß


Kornelia



ultraistgut 08/31/2013 14:13

Wann stehst du denn auf, dass du im Dunklen losläufst ?? Da schlafe ich noch und träume vom Laufen,aber es war schön, du hattest deine Ruhe, viel gesehen und einen schönen Lauf, alles, was das Herz
begehrt !!

Bis bald !! Rufst du mal an ?

Kornelia 08/31/2013 15:34



Heute war es wirklich sehr früh, das stimmt. Aber ich konnte nicht mehr schlafen und war daher früh auf. Es hat sich gelohnt. In den nächsten Tagen will ich aber so früh nicht mehr aufstehen ;)


Ich freue mich schon sehr!!! Klar, ich melde mich sobald ich da bin.


Liebe Grüße


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt