Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. August 2013 7 18 /08 /August /2013 09:47

Eine abwechslungsreiche Laufwoche liegt hinter mir. Jeder Tag war anders, jeder Tag hatte seinen eigenen Reiz.

Mal gab es Wiederholungsläufe im für mich schnellem Tempo, dann wieder einen lockeren, leichten Lauf, so wie ich es all die vielen Wochen und Monaten gewohnt war. Dann gab es einen Tempodauerlauf in der mir gewohnten Distanz, der mich ein wenig forderte, aber längst nicht überforderte. Es folgte ein weiterer lockerer leichter Lauf, der ein bißchen weiter war als gewöhnlich.

Ein Tag Pause in der Woche ist auch nicht schlecht, habe ich festgestellt.

 

Gestern lief ich meine in diesem Jahr längste Einheit mit 16,66 km. Die Luft war schwer und schwül. Die Sonne schien, was mir aber nicht unangenehm war. Viel mehr hatte ich mit meiner Sonnenbrille zu kämpfen, denn schon nach ca. 2,5 km fiel aus dem Adapter, der Gläser in meiner Sehstärke beinhaltet, ein Glas heraus. Alle Fummelei nutzte nichts. Das Glas war raus. Erst lief ich ein Stück mit dieser Brille, was aber sehr unangenehm war. Noch war die Sonne nicht so hoch und außerdem in meinem Rücken. Also lief ich zunächst ohne Brille weiter.

 

Ich lief meine geliebte Felderrunde, die ich nun allmählich wieder ausweiten möchte. Ich trabte locker und leicht in gemächlichem Tempo. Ich lief an den Feldern vorbei, sah auf die übrig gebliebenen Halme vom abgeernteten Raps, sah sehr hoch stehenden Mais, Pferde auf der Wiese, roch den Dung auf einem anderen schon wieder durchgepflügten Feld. Zur Hälfte meiner heutigen Runde schien mir die Sonne dann voll ins Gesicht. Die Sonnenbrille musste wieder her. Doch ist es sehr unangenehm, wenn man mit einem Auge gut gucken kann mit dem anderen aber nicht so gut. Ich hatte ein wenig Gleichgewichtsprobleme und eine leichte Links-Tendenz. Es fühlte sich dauernd so an, als ob der Weg sich nach links runter biegen würde, obwohl ich doch ganz rechts am Rande lief. Ohne Brille war auch nicht besser, wegen der prallen Sonne. Liest sich vielleicht läppisch, war aber für mich unangenehm.

 

Dennoch lief ich meinen Weg und war froh als Bäume mir wieder genügend Schatten gaben, dass ich meine Sonnenbrille nicht mehr brauchte.

 

Ein so etwas merkwürdiger Lauf fand nach 16,66 km sein Ende.

 

Heute lief es sich mit gewohnter Sehstärke wieder wesentlich angenehmer. Ohne die gestrige Erfahrung hätte ich mir das kleine Brillenproblem so störend nicht vorstellen können.

 

Die tägliche Abwechslung macht Spaß und macht viel Lust auf mehr.

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

ultraistgut 08/18/2013 15:19

Ach ja, die Schwüle, mit der habe ich heute auch kämpfen müssen, dazu noch das Sichtproblem, aber immerhin die längste Distanz in diesem Jahr - Glückwunsch !! Auch die Sichtprobleme haben sich
heute wieder gelöst !!

Schwüle Grüße - es regnet jetzt - zum Glück !!

Kornelia 08/18/2013 16:10



Heute war es noch schwüler als gestern. Jetzt regnet es allerdings hier auch.


Liebe Grüße an die schöne Ostsee


Kornelia



Täglichläufer 08/18/2013 12:23

Liebe Kornelia,

daß eine Pause durchaus angenehm ist, kann ich nachvollziehen – wenngleich es mir sehr schwer fällt, diesen Gedankenweg für mich weiter zu folgen. Es ist einfach zu lange her, wo ich nicht gelaufen
bin. Ein Tag ohne Lauf kann ich mir nicht mehr vorstellen, also für meine Person. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Dein Brillenerlebnis zeigt, was so ein kleiner Gegenstand für Probleme bereiten kann. Sei froh, daß Du bald die Bäume mit ihrem Schatten gefunden hast, denn mit Gleichgewichtsproblemen zu laufen,
ist alles andere als schön. Hoffentlich hält der Adapter in der Zukunft oder Du wechselst das System.

Liebe Grüße,

Marcus

Kornelia 08/18/2013 16:09



Ja, wenigstens einmal in der Woche einen Tag nicht zu laufen, bringt viel Positives mit sich. Nach all den vielen Jahren des gewollten Täglichlaufens eine nicht unwesentliche Erkenntnis für mich.
Dass das für Dich nicht in Frage kommt, kann ich mir gut vorstellen.


Ich habe ja zum Glück nicht nur eine Brille, so dass es nur ein kurzzeitiges Problemchen war.


Liebe Grüße


Kornelia



Über Diesen Blog

  • : Läuferin
  • Läuferin
  • : Meine Lauferlebnisse, Ziele und Tagtägliches sollen hier erscheinen. Vielleicht interessiert das ja andere Menschen?
  • Kontakt